Die Linke.SDS Köln

Veranstaltung: Gesundheit als Ware

Montag 23. Juni 2014 von GESICHT

Am Mittwoch den 2. Juli laden wir euch herzlich ein, zu der Veranstaltung: Gesundheit als Ware- Über Widersprüche des kommerzialisierten Gesundheitswesens.

Nadja Rakowitz, Vorsitzende des Vereins demokratischer Ärztinnen und Ärzte (VDÄÄ), wird über die Veränderungen des Gesundheitswesens im Zuge seiner Ökonomisierung, sowie Perspektiven einer solidarischen Gesundheitsversorgung referieren:

„Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“ (WHO 1946)

So steht es in der Verfassung der Weltgesundheitsorganisation. Doch im Kapitalismus ist Gesundheit vor allem eines: Ein Milliardengeschäft. Pharma- und Geräteindustrie, wie auch Krankenhauskonzerne machen gewaltige Profite mit der Ware Gesundheit. Medizinische Entscheidungen werden ökonomischen untergeordnet. In einer der reichsten Gesellschaften der Welt werden Leistungen aus dem Katalog der gesetzlichen Krankenkassen gestrichen, Krankenhäuser werden privatisiert und die Versuche, auch die gesetzlichen Kassen zu privatisieren, nehmen an Fahrt auf. Gleichzeitig werden im Krankenhaus wie in den Arztpraxen mehr Leistungen erbracht, als medizinisch notwendig sind; die Pharmaindustrie verdient Unsummen, und von Jahr zu Jahr gibt es mehr ÄrztInnen bei gleichzeitigem Ärztemangel in armen Stadtteilen und in ländlichen Regionen. Wie hängt das zusammen?

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit euch!

Facebook


Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Webmail | Besuche: 51122

Realisiert mit SPIP 2.1.21 + ALTERNATIVES

RSSde RSSAktuelles