Die Linke.SDS Köln

„Die Befreiung der Frau und Feminismen“ - Vortrag und Diskussion mit Katharina Volk

Donnerstag 3. November 2011 von Genosse Volja

Katharina Volk ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle Gender Studies am Institut für Politikwissenschaft der JLU Gießen und linke Aktivistin.

Sie wird das reguläre Treffen des SDS Kölle besuchen, und dort referieren.

Datum: 22. November 2011, Dienstag, 19:30 Uhr.

Ort: S 84

Der Grad der Befreiung der Frau sei gleichzeitig der Prüfstein einer Gesellschaft und allgemeiner Maßstab für die menschliche Entwicklung, so eine der bekanntesten Aussagen des Frühsozialisten Charles Fouriers. Dieser Satz stellt für viele Feministinnen ein Leitgedanke dar, insbesondere auch für marxistische Feministinnen und deren Kritik an der Unterdrückung der Frauen im Kapitalismus und durch patriarchale Strukturen.

In der heutigen Zeit stellt sich angesichts aktueller feministischer Diskussion um Dekonstruktion von (Zwei)Geschlechtlichkeit die Frage nach der Gültigkeit dieses Fourier’schen Satzes. Gemeint sind die u.a. von queer-feministischen Ansätzen angestoßenen Diskussionen über Sexualität und Identität. So stellt sich die Frage, ob „die Frau“ heute überhaupt noch befreit werden kann? Und wenn ja, wie – durch die Aufhebung von Zweigeschlechtlichkeit oder der Überwindung des Kapitalismus? Oder gar Beides? Diese und andere Fragen sollen im Rahmen des Vortrags diskutiert werden.


Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Webmail | Besuche: 51122

Realisiert mit SPIP 2.1.21 + ALTERNATIVES

RSSde RSSArchiv