Die Linke.SDS Köln

Zitat der Woche, 06.05.2013: „Wir sind die Geilsten“?!

Montag 6. Mai 2013 von Ш.Ю. Голц

Da das Thema aus der letzen Woche (Darwins Barbaren) etwas abstrakt war und daher von vielen Seiten um eine etwas plastischere Behandlung gebeten wurde, hier ein sinngleicher Rap der Gruppe „Ganz Schön Feist“. Das Problem wird hier so gezeichnet, wie es sich in der Lebenswelt junger Erwachsener üblicherweise darstellt. [1] [2]

„Wir sind die Geilsten, wir sind die Tollsten wir nehmen die Fresse am allervollsten wir sind so super, wir sind das Beste wir kriegen alles und du nur die Reste

Wir sind die Geilsten, wir sind die Tollsten wir nehmen die Fresse am allervollsten wir sind die Besten, wir sind so super und du bist nur ’n alter Sesselpuper

Wenn du deinen Weg gehst, sind wir schon am Ziel wir lutschen das Eis und du hältst den Stiel die Kugeln sind größer in unsern Kanonen du baust die Schlösser, in denen wir wohnen

Wir zahlen mit Plastik am Automaten und du kriegst ne Spastik vom Langewarten die Blumen freun sich, wenn wir sie zertreten du bist ’n Knallfrosch, wir sind die Raketen

Wir sind die Geilsten, wir sind die Tollsten wir nehmen die Fresse am allervollsten wir sind die Besten, wir sind so geil und unsere Styles sind dermaßen steil

Vor unseren Styles burnt jedes System coolere Props kannste keinem geben wir asphaltieren dein Trommelfell du bist zu langsam und wir sind zu schnell

Unser Godzilla hat dickere Eier du hast keinen Sex und wir machen nen Dreier wir naseln und qualken und das ohne Ende wir sind das Gebet, falte schonmal die Hände

Wir sind die Geilsten, wir sind die Tollsten wir nehmen die Fresse am aller vollsten wir sind die Besten, wir sind so gut wir haben streetcredibility im Blut

Wir sind die Poeten der Großstadtvorstädte wenn wir wie im Wahnsinn die Worte zerkneten zerfallen die Mauern um uns zu Staub wir sind die Bäume und du bist das Laub

Wir haben fettere Beats und geilere Reime wir sind wie’n Pitbull ohne Maulkorb und Leine wir entblöden uns nicht, uns selber zu loben wo du bist ist unten, wo wir sind ist oben

Wir bringen das große Nichts auf den Punkt wir brauchen zum Scheißesein keinen Grund wir sind die Sonne, du bist der Schatten du kriegst nur die Schlampen, die wir schon hatten

Wir sind die Geilsten, wir sind die Tollsten wir nehmen die Fresse am allervollsten wir sind zu dritt und du bist alleine und unsere Klatsche ist größer als deine“


Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Webmail | Besuche: 51122

Realisiert mit SPIP 2.1.21 + ALTERNATIVES

RSSde RSSZitat der Woche